Über Uns

Mark Reinert (re.) & Daniel Voigt (li.)

Mark Reinert (li.) & Daniel Voigt (re.)

Genau genommen fing alles im Studium der ökologischen Landwirtschaft in Witzenhausen an. Gemeinsam mit anderen Kommilitonen wohnten wir während des Studium über in einer WG.  In einem sehr interessanten Einführungskurs wurde schnell klar, dass der Sozialstaat der Bienen eine Einzigartigkeit ist und dass die Beschäftigung mit den Bienen einen bleibenden Eindruck hinterlassen hatte.

Der Kontakt zueinander und das Interesse an Bienen blieben auch nach dem erfolgreich abgeschlossenen Studium erhalten. 2011 reifte der Gedanke, aus einer kleinen Hobby-Imkerei eine Bioland-Imkerei aufzubauen und diese wachsen zu lassen und zu sehen was passiert.

Anfang 2012 gründeten wir das Bienenwerk-Suderbruch mit einigen Völkern, mit viel schweißtreibender und klebriger Handarbeit. Die Freude an der Arbeit mit Bienen und das Erzeugen eines rein natürlichen Lebensmittels „BIO-Honig“ konnte nicht mehr gebremst werden. Schnell wurde uns klar, das wir die Bioland-Imkerei weiter ausbauen wollen, mit dem langfristigen Ziel diese Tätigkeit irgendwann im Haupterwerb führen zu können.

Die neue Abfüllanlage erleichtert uns die Arbeit!

Durch das stetige Wachstum firmierten wir 2013 das Bienenwerk-Suderbruch in Bienenwerk Suderbruch Mark Reinert & Daniel Voigt GbR um.  Bei der Honig-Ernte 2014 platzten unsere Verarbeitungsräume aus allen Nähten. Auch bei unseren Familien stieß die Honig-Verarbeitung  zunehmende auf Ablehnung, wenn wir Wochenlang die Küche mit unserem köstlichen, aber extrem klebrigen Honig in Beschlag nahmen.

Ende 2014 wurde dann unter massivem Einsatz unserer Arbeitskraft damit begonnen neue Verarbeitungs- und Lagerräume zu schaffen. Nach schweißtreibenden 5 Monaten Bau- und Umbauphase sind pünktlich zur neuen Honig Ernte 2015 unsere neuen Räumlichkeiten fertiggestellt. 2015 fand die erste Honig-Ernte in den neuen Räumlichkeiten statt.

Fachwerkscheune Als Werkstatt und Lager

2016 errichteten wir eine Fachwerkscheune, um das gesamte imkerliche Material unterbringen zu können und richteten dort eine Werkstatt zum Bau der beuten etc. ein. Der Bau ist bis auf die Dachziegeln und Kleinteile komplett aus Massivholz gebaut und wurde von Hemme Holzbau (in Neustadt OT Brase) in klassischer Zimmermannsarbeit errichtet.

Innenansicht